Wir

Das Einsatzgebiet der Feuerwehr Neuruppin erstreckt sich statistisch gesehen auf eine Fläche von ca. 303,3 km². Neuruppin hat eine Einwohnerzahl von 30.941 (Stand 12/2013). Besondere Gefahren- und Einsatzschwerpunkte bilden z. B. die Bundesautobahn A24 Berlin-Hamburg, die Bahnlinie RE6 der Deutschen Bahn, die Ruppiner Kliniken mit ca. 800 Betten in 20 Gebäudekomplexe auf 24 Hektar mit 1300 Mitarbeiter sowie mehrere Altenheime ein Ölheizkraftwerk mit 200000 l Öl. Verschiedene größere und kleinere mittelständische Unternehmen im Gewerbegebiet "Treskow" (120 Hektar 77% Auslastung) im Süden der Stadt und im weiteren Stadtgebiet. Weitere Schwerpunkte bilden die 13 Schulen und Gymnasien und insbesondere das Oberstufenzentrum an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin. Andere öffentliche Einrichtungen mit vielen Mitarbeitern sind zum Beispiel die Kreisverwaltung des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, das Landgericht Neuruppin, das Amtsgericht Neuruppin, das Sozialgericht Neuruppin, das Arbeitsgericht Neuruppin und die Agentur für Arbeit. Weitere bedeutende Bauwerke aus brandschutztechnischer Sicht sind die Klosterkirche "St. Trinitatis" (das Wahrzeichen der Stadt), die Pfarrkirche "St. Marien" (heute Kongress- und Veranstaltungszentrum) und das "Seehotel Fontane" mit Gesundbrunnen. In den Wäldern der weiteren Umgebung befinden sich viele Camping- und Zeltplätze sowie viele Bungalow-Siedlungen. Mit der Firma "Atotech" in Amt Temnitz befindet sich zudem ein Chemikalien verarbeitender Betrieb im Einsatzgebiet der Feuerwehr Neuruppin. Hier stellt das  Unternehmen Produkte für die Galvano- sowie die Halbleiterindustrie her und unterhält ein Chemikalienlager. Die Entfernung zum Stadtzentrum Neuruppin beträgt dabei nur etwa 5 Kilometer. Ein weiterer bedeutender Aufgabenbereich ist die Waldbrandbekämpfung.