Was bedeutet es eigentlich,

Mitglied der Feuerwehr zu sein?

Aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Neuruppin zu sein bedeutet, sich in seiner Freizeit Tag und Nacht uneigennützig für die Rettung von Menschen und Tieren, zu Hilfeleistungen für die Bürger der Stadt und zur Erhaltung von Gebäuden und Sachgütern zu engagieren. Es ist eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die Interesse an Technik, Teamarbeit, Engagement, Herausforderungen und Kameradschaft haben und es als Verpflichtung, aber auch als Ehre ansehen, in der Not zu helfen.

 

Für den aktiven Dienst werden immer wieder neue Mitglieder gesucht, die sich unserer Mannschaft anschließen wollen. Für den Einsatzdienst eignet sich jede Frau und jeder Mann ab dem 16. Lebensjahr, der geistig und körperlich fit ist. Dabei werden gar keine ungewöhnlichen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit gestellt, denn der Dienst in der Feuerwehr bietet zahlreiche Betätigungsfelder und auch im Einsatz gibt es sehr viele Arbeiten auf unterschiedlichem Leistungsniveau. Lediglich wer später als Atemschutzgeräteträger (auch AGT oder PA-Träger genannt) arbeiten will, muss dann vorher zur medizinischen Untersuchung in der seine Tauglichkeit für diese körperlich anstrengende Tätigkeit untersucht wird.

 

Als freiwilliges Mitglied im aktiven Dienst verpflichten Sie sich, jährlich an mindestens 40 Ausbildungsstunden teilzunehmen und bei Einsätzen nach Möglichkeit schnellstmöglich in die Wache zu kommen. Sie sind allerdings nicht verpflichtet eine bestimmte Zahl von Einsätzen zu absolvieren oder gar Bereitschaftsdienst zu übernehmen. Sie können ihr Berufs- und Privatleben völlig frei gestalten ohne dabei auf ihre Verfügbarkeit achten zu müssen. Viele Arbeitgeber unterstützen die Arbeit der Feuerwehr sogar (teilweise sind sie dazu sogar gesetzlich verpflichtet) und stellen ihre Arbeitnehmer im Einsatzfall frei, so dass Sie auch während der Arbeitszeit zu Einsätzen fahren können, was natürlich für die Alarmbereitschaft der Feuerwehr sehr hilfreich ist, da gerade tagsüber weniger Kräfte im Stadtgebiet nahe verfügbar sind.

Bei uns ist immer etwas los und Geselligkeit und Kameradschaft wird auch in der Freizeit groß geschrieben.

 

Wir legen großen Wert auf eine interne Aus- und Weiterbildung aller Mannschaftsmitglieder. Nur so ist gewährleistet, dass im Einsatzfall jeder Handgriff sitzt und der Auftrag professionell und souverän abgearbeitet werden kann und sich keine Einsatzkraft unnötig verletzt. Dazu treffen wir uns regelmäßig an unseren Feuerwehr Standorten (genauere Informationen zu den Dienst-Tagen erhalten Sie auf unserer Webseite bei den einzelnen Einheiten). Wenn Sie Interesse haben, dann schauen Sie doch einfach mal ganz unverbindlich vorbei. Je nach Jahreszeit und Wetter wird beim Ausbildungsdienst theoretischer oder praktischer Unterricht durchgeführt. In vielen Fällen fahren wir mit den Fahrzeugen raus und kombinieren dann vor Ort Theorie und Praxis. Quer- und Neueinsteiger werden von Anfang an in die Ausbildung integriert, so dass sie schnell von den erfahrenen Kameraden lernen. Zusätzlich findet einmal pro Jahr die Truppmann-Ausbildung an mehreren Wochenenden statt. Der erfolgreiche Abschluss ist die Voraussetzung dafür, an Einsätzen teilnehmen zu dürfen. Je nach Interessenlage und personeller Notwendigkeit folgen in den nächsten Jahren dann Qualifikationen zum Truppführer, Sprechfunker, PA-Träger, Maschinisten, Bootsführer, Kettensägen-Führer usw.


Weitere Auskünfte erhalten Sie unter:

Freiwillige Feuerwehr Neuruppin

Stadtbrandmeister Reinhard Jachnick

Schinkelstraße 22- 24

16816 Neuruppin

Tel.: (03391) 4523-10

E-Mail:

 

Wir haben Ihr Interesse an der Mitarbeit in unserer Feuerwehr geweckt? Hier finden Sie einen entsprechenden Aufnahmeantrag  zur Mitgliedschaft in unserer Feuerwehr.